DE

abat
An der Reeperbahn 10,

28217 Bremen, 

Germany

T: +49 421 430460

info@abat.de

MES System. Manufacturing Execution System SAP. Prozessoptimierung Produktion. Standardisierung

Produktionsprozesse mit abat optimieren

Die Standardlösung für die Fertigungssteuerung

PLUS ist die bisher einzige standardisierte Komplettlösung, mit der sich die Prozesse der Automobilproduktion oder anderer komplexer Variantenfertigungen aus der diskreten Industrie steuern und optimieren lassen. Das Manufacturing-Execution-System (MES) besteht aus insgesamt 30 unterschiedlichen Modulen, die einzeln oder in Kombination eingesetzt werden können. Die Service-orientierte Architektur (SOA) erlauben einen hohen Standardisierungsgrad und durchgängige Prozesse. Alle Module der Produktionssteuerung lassen sich schnell implementieren und leicht bedienen und auch über Werks- und Ländergrenzen hinweg harmonisieren. Heterogene Systemlandschaften gehören damit der Vergangenheit an. Veränderungen und neue Anforderungen an das Steuerungssystem – etwa Prozessanpassungen oder zusätzliche Standorte – können die Anwender ohne großen Aufwand bequem am Bildschirm umsetzen.

Das MES System PLUS gibt es in zwei Varianten. Zum einen PLUS, wie es seit vielen Jahren von der Daimler AG und seit 2013 auch von Qoros genutzt wird – auf einem HP Nonstop Server mit .net bei den Clients und COBOL für die Server Applikationen und zum anderen in der ganz neuen Variante als PLUS@SAP vollintegriert mit SAP ERP auf der Basis von SAP Technologien.

Die wichtigsten Vorteile der Fertigungssteuerung PLUS:

  • Kostensenkung durch Prozessoptimierung
  • Effizienzsteigerung durch Standardisierung
  • Geringe Kosten für Wartung und Pflege
  • Stabile Prozesse
  • Schnelle Implementierung des Steuerungssystems und hohe Flexibilität
  • Hochverfügbarkeit (365 Tage – 24 Stunden)
  • Nachfrage- und ergebnisgesteuerte Produktion in Echtzeit
  • Globale und multiple Fertigung

Zusätzliche Vorteile bei der PLUS@SAP Variante

  • Technische- und semantische Integration in SAP
  • Technologieplattform SAP NetWeaver
Funktionen

Durch das Verwalten und Steuern der einzelnen Fertigungsschritte fungiert PLUS als zentraler Baustein im Kundenauftragsprozess. Die Hochverfügbarkeitslösung für die Fertigungssteuerung erfüllt alle relevanten Prozessanforderungen der diskreten Industrie und im Besonderen im Automotive-Bereich – vom Rohbau über Sortier-Management, Lackierung und Montage bis hin zur Übergabe an den Vertrieb.  Zu den Kernfunktionen von PLUS zählen eine lückenlose Auftragsverwaltung, die Anlagen-, Karosserie- und Materialflusssteuerung sowie ein automatisiertes Qualitäts-Management. Mit Hilfe des IQM (Inline Quality Management) erfasst das Steuerungssystem alle während der Produktion auftretenden Fehler, macht die Ursachen dafür ausfindig und dokumentiert diese ausführlich.

Kernfunktionen von PLUS auf einen Blick:

  • Verwaltung der Auftrags- und Prozessdaten
  • Karosserie- und Materialflusssteuerung
  • Puffersteuerung
  • Versorgung der Fertigungsanlagen mit Daten
  • Überwachung der Produktion
  • Steuerung der Lieferanten
  • Qualitäts-Management
  • Werker-Informationen

Alle Funktionen der Fertigungssteuerung sind als Services ausgelegt und lassen sich über den PLUS Prozess-Manager flexibel handhaben. Dadurch können alle Prozesse sehr effizient und flexibel im Produkt umgesetzt werden. Ob Produkteinführung oder –anpassung: Alle Schritte lassen sich in PLUS schnell und einfach realisieren.

Zur optimalen und flexiblen Nutzung lässt sich die Hochverfügbarkeitslösung für die Produktionssteuerung PLUS über unterschiedlichste Benutzerschnittstellen bedienen – darunter auch mobile Endgeräte wie PDAs.

PLUS@SAP
Perfekte Ergänzung

Die Fertigungssteuerung PLUS und SAP

Die Technologieplattform SAP-NetWeaver bildet das Fundament für durchgängige Prozesse und einheitliche Metadaten. Somit ist das Steuerungssystem PLUS vollständig integriert mit den ERP-Applikationen von SAP (technisch und semantisch). Alle im SAP-System gespeicherten Unternehmensdaten und Geschäftsprozesse lassen sich mit den in PLUS hinterlegten Prozessen, Funktionen und Daten synchronisieren. Das Ergebnis sind maßgeschneiderte Lösungen und reibungslose, hocheffiziente Prozesse. Das macht die Produktion sowohl effizient und stabil als auch flexibel und kostengünstig. Ob einfache Abläufe oder hochkomplexe Werke – die Prozessunterstützung in PLUS ist extrem effizient und macht auch an den Werkstoren nicht halt: Die hochverfügbare Produktionssteuerung PLUS ermöglicht eine übergreifende Fertigung über unterschiedliche Werke, Regionen und Länder hinweg - ohne großen Aufwand. Netweaver-kompatible Anwendungen anderer Hersteller lassen sich ebenfalls mit dem Steuerungssystem verknüpfen.

Die SAP AG hat zwar ein eigenes Manufacturing-Execution-System, die skalierbare Fertigungslösung SAP ME, die sich aber eher an Firmen mit geringer Komplexität in der Stückliste oder an Serienfertiger richtet. Im Gegensatz dazu ist die Fertigungssteuerung PLUS für Unternehmen der diskreten Fertigung bzw. der Automotive-Branche konzipiert, die hohe Stückzahlen und Modellvarianten mit Losgröße eins bewältigen müssen. Das bestätigt auch SAP: „Plus ergänzt das bestehende SAP-Portfolio sehr gut“, sagt Holger Masser, Global Head of Industry Business Unit Automotive SAP AG. „Das Steuerungssystem eignet sich perfekt für komplexe Produktionen mit hoher Volumina- und Variantenstufe."

Implementierung

Die Mitarbeiter der abat verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung sowie im Rollout und Support von Softwarelösungen. Bewährt hat sich dabei unser standardisiertes Verfahren, das sich gleichzeitig auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Kunden anpassen lässt. Dieses Verfahren gliedert sich in folgende Phasen:

a. Quick Assessment:

  • Untersuchung der Kundenarchitektur
  • Beschreibung eines Zukunftsszenarios
  • Einschätzung des Optimierungspotenzials

b. Due Diligence und Fit-Gap-Analyse

  • Strategische Umgebungsanalyse
  • Beschreibung der Anforderungen an Infrastruktur, Prozesse, SLA-Parameter
  • Welche Anforderungen werden durch Standardisierung und Standardprodukt erfüllt?
  • Wie groß sind die Potenziale der Standardisierung?

c. Spezifikation der Entwicklungen und Entwicklungsplan

  • Spezifikationen auf Basis der Fit-Gap-Analyse
  • Entwicklungsplan und Bewertung
  • Abgleich mit Prozessen und Funktionen

d. Implementierung und Rollout-Plan

  • Abstimmung Rollout-Plan
  • “Roll-Out-Koffer”
  • Vorschlag für Template

e. Support-Konzept und Governance-Modell

  • Erarbeiten der Service-Level
  • Ebenenkonzept mit 1st, 2nd und 3rd-Level-Support
  • Ticketsystem
  • Definition der KPIs (Key Performance Index)

f. Mode of Operations

  • Ausgangssituation für Betrieb
  • Übergangsphase
  • Künftige Betriebssituation

g. Kontinuierliche Verbesserungen

Referenzen

abat hat nicht nur SAP SE, sondern auch die Daimler AG als strategischen Partner. Der Autobauer setzt PLUS bereits seit mehr als 15 Jahren weltweit in der Fertigungssteuerung aller Mercedes-Benz-Pkw sowie in einigen Komponentenwerken ein.

Kundenprojekte im Einzelnen:

  • Application Management und Maintenance von PLUS in den Montagewerken von Mercedes-Benz-Pkw und Smart. Jährlich werden über 1,7 Millionen Fahrzeuge produziert (Stand: 2014).
  • Konzeption, Einführung, Implementierung und Application Management im Motorenwerk von Mercedes-Benz in Peking.
  • Blue Print und Fit-Gap-Analyse, Konzeption, Einführung, Implementierung und Application Management im neu gebauten Werk des chinesischen Fahrzeugherstellers Qoros in Changshu.

Vorteil für Kunden: Bewährte Software, starker Partner

  • PLUS bewährt sich seit über 15 Jahren in der Fertigung von Mercedes-Benz- und Smart-Fahrzeugen.
  • SAP-Kunden profitieren von durchgängigen Prozessen von der Entstehung über die Produktion bis zum After Sales, da sich die Steuerungssoftware nahtlos in das SAP-Portfolio einfügt.
  • abat+ ist als Tochterunternehmen der abat Gruppe ein starker Partner: abat zählt laut Rankings von automotiveIT und Automobilwoche zu den Top 20 der IT-Dienstleistern der Automobil-Branche und ist momentan der einzige SAP Services Partner in Deutschland mit SAP Recognized Expertise in den Branchen Automotive und Logistik.

All rights reserved. abat AG | Impressum | Datenschutzhinweise | Kontakt