DE

abat
An der Reeperbahn 10,

28217 Bremen, 

Germany

T: +49 421 430460

info@abat.de

Standardisierung in der Produktion

25 Aug 2017

Standardisierung in der Produktion

Peter Grendel
Autor Peter Grendel

Moderne Manufacturing Execution Systeme machen‘s möglich

Neben der Digitalisierung fordert auch die Globalisierung die Hersteller heraus: Wie können sie unter immer schwierigeren Umständen dezentral, flexibel und gleichzeitig fehlerfrei sowie qualitativ hochwertig produzieren? Die Antwort findet sich in der konsequenten Standardisierung der Produktions-IT. Innovative Systeme müssen Prozesse unterstützen, Inhalte bereitstellen, anpassungsfähig und zugleich preiswert sein – und das über Werks- und Ländergrenzen hinweg.

Eine individualisierte IT über mehrere Standorte verteilt können sich produzierende Unternehmen nicht mehr leisten. Zu groß ist die Wahrscheinlichkeit, nicht wettbewerbsfähig zu sein. Sie müssen ihre Produkte zuverlässig, fehlerfrei und auf hohem Qualitätsniveau erzeugen – und das effizient. Eine weitere Herausforderung ist die steigende Innovationsgeschwindigkeit und Individualisierung von Produkten. Kunden wünschen mehr Varianten und das möglichst umgehend. Auch Änderungswünsche „in letzter Minute“ werden  immer häufiger.

Um Komplexität und Dynamik in der Produktion zu bewältigen, setzen Hersteller von Fahrzeugen, Maschinen oder Anlagen daher auf Standards. Ein standardisiertes Manufacturing Execution System (MES) sorgt in der Produktion für mehr Agilität. Etwa durch modular aufgebaute Services, die je nach Anforderung frei kombinierbar sind, wie serviceorientierte Architekturen (SOA), übergreifende Datenbanksysteme oder einzelne SAP-Anwendungen. Ein weiterer Vorteil: Die Integration neuer Produktionsstandorte ist mit einem standardisierten MES einfach zu bewerkstelligen.

Mit steigenden Produktionszahlen und schnelleren Innovationszyklen nehmen aber auch Fehlerpotenziale zu. Defekte müssen im komplexen Produktionsprozess umgehend erkannt und beseitigt werden. Standardisierte MES sollten daher über ein integriertes Qualitätsmanagement verfügen. Das erfasst nachhaltig alle Fehler, dokumentiert alle Produktionsschritte lückenlos und stellt die Qualität der Erzeugnisse sicher. Zudem sollte es alle Daten und Interaktionen erfassen. Mit Standard-MES lassen sich die vielfältigen Herausforderungen in der Produktion bewältigen. Sie verschlanken die IT-Landschaft und ersetzen starre Individuallösungen. Mit Standard-MES können Unternehmen ihre IT nach Bedarf einsetzen und haben langfristig eine Chance, sich in einer globalen Wirtschaft zu behaupten.

Zurück

All rights reserved. abat AG | Impressum | Datenschutzhinweise | Kontakt