Die Brownfield-Migration – Schneller Umstieg auf SAP S/4HANA mit dem abat Conversion Accelerator

Ein Umstieg auf S/4HANA beginnt mit der Entscheidung für den Migrationsansatz: Greenfield oder Brownfield?

Den Unterschied kann man plastisch verdeutlichen, indem man sich einen Umzug vorstellt: Will man in der neuen Wohnung mit Bedacht alles komplett neu einrichten und den alten Ballast zurücklassen? Oder ist man mit der existierenden Ausstattung so zufrieden,

dass man alles fein säuberlich in Kartons und Kisten packt, und im neuen Domizil wieder einräumt? Um im Anschluss dann vielleicht noch ein wenig zu optimieren und ausgewählte neue Einrichtungsgegenstände zu ergänzen?

Wann ist ein Brownfield-Ansatz sinnvoll?

Es gibt einige wesentliche Kriterien bzw. Rahmenbedingungen, die für einen Brownfield-Ansatz sprechen:

  • Das bestehende System mit Organisationsstruktur und Prozessen soll weitgehend beibehalten werden.
  • Kundeneigene Entwicklungen sollten nicht stark in Standardobjekte eingreifen (per Modifikationen etc.).
  • Sie möchten in kurzer Zeit und mit überschaubarem Aufwand den Umstieg auf S/4HANA bewältigen – und fachliche Innovationen nach und nach realisieren.
  • Die Umstellung Ihres Systems in einem Schritt – ein sogenannter „Big-Bang“ – ist vom Risiko her überschaubar.

Treffen diese Bedingungen zu, kann wie in der realen Welt ein Umzug in die neue Wohnung beginnen: die bestehende Ausstattung wird ein- und im neuen Umfeld wieder ausgepackt – allerdings dort mit neuen Leitungen, Elektroanschlüssen und einem komfortabel ausgebauten Hobbyraum.

Was passiert technisch bei einem Brownfield-Ansatz?

Ein bestehendes SAP ECC-System wird mit all seinen Einstellungen, Daten, Prozessen, Eigenentwicklungen, Schnittstellen etc. auf ein neues System mit der In-Memory-Datenbanktechnologie S/4HANA, inkl. neuem ERP-System S/4HANA konvertiert. Somit ist eine technische Umstellung auf SAP S/4HANA nicht der Abschluss eines Projekts, sondern der Beginn für viele weitere Innovationen rund um den neuen „Digitalen Kern“ Ihres Unternehmens.  
 

Eine gute Planung ist die halbe Miete

Je besser und präziser diese Umstellung vorbereitet und geplant ist, desto schneller können Sie mit den Innovationszyklen starten und davon profitieren.

Mit dem abat Conversion Accelerator haben wir eine Methodik entwickelt, die alle notwendigen Schritte für die geplante Conversion klar strukturiert und vereinfacht. Alle relevanten Punkte werden geprüft, und das bestehende SAP-System wird hinsichtlich technischer und fachlicher Machbarkeit analysiert.

Alle Tätigkeiten werden in einem Backlog gesammelt und zeitlich geordnet. Somit kann der Aufwand für eine System Conversion sehr präzise definiert werden. Das Vorhaben wird „greifbar“ und die anschließende Conversion kann zielgerichtet und beschleunigt umgesetzt werden. Wie eine solche Umstellung untersucht, vorbereitet und eingesteuert wird, sehen Sie in diesem Webinar

Gerne erläutern wir Ihnen die einzelnen Schritte bei der Migration zu SAP S/4HANA und den Einsatz des abat Conversion Accelerators.

Kontaktieren Sie unsere Expert*innen im Bereich Realisierung Brownfield

Europa
Kathrin Kronberg
Senior Consultant
+49 421 430460
Tobias Plaha
Senior Consultant
+49 421 430460
China
Henrik Lienstromberg
+49 421 430460

Der schnelle Link

Unsere SMARTsolution

Conversion Accelerator

Der abat Conversion Accelerator bündelt Wissen über bestehende SAP-Systeme sowie zu Erfahrungen und Tools aus zahlreichen S/4HANA-Conversion-Projekten. 

zum Conversion Accelerator 

Unser transformationCOMPASS

7 wichtige Antworten für eine reibungslose Transformation.
Was Sie über Ihre SAP S/4HANA-Umstellung in jedem Fall wissen sollten. Nutzen Sie unseren kostenlosen transformationCOMPASS, um erste wichtige Anhaltspunkte zu Ihrem Transformationsprojekt zu erhalten.

zum transformationCOMPASS 

Unsere Kunden

Unser Expert*innenwissen

Blog:

S/4HANA Release 2208 – Highlights & Ausblick

Ein weiteres SAP S/4HANA Cloud Release mit spannenden Innovationen, Verbesserungen und Funktionen zur Unterstützung des intelligenten Unternehmens ist im August erschienen. Sebastian Kluth gibt einen Abriss zu den Neuerungen bei User Experience und…

mehr

Webinar:

S/4HANA-Transformation – den Turbo von Anfang an zünden!

Laut einer Umfrage der DSAG haben etwa ein Drittel der Mitglieder das Thema S/4HANA-Transition noch nicht in Angriff genommen. Dabei rückt der Termin 2027, zu dem die SAP ihre Wartung einstellt bzw. verteuert, immer näher. Kritisch ist auch, dass…

mehr

Whitepaper:

Whitepaper zum SAP S/4HANA Extensibility Framework

Es gibt viele Vorteile einer Nutzung der SAP S/4HANA Extensibility für Ihre IT-Landschaft: Verbesserte Wartbarkeit durch eine homogenere Systemlandschaft, robustere Systeme, bessere Kapselung der Erweiterungen und weniger Aufwand beim Bereitstellen…

mehr

Vivien

Consultant
Bremen

Ich arbeite gerne bei der abat, denn hier herrscht ein sehr angenehmes, wertschätzendes Arbeitsklima mit vielen Freiheiten. Es wird einem viel Vertrauen entgegengebracht, sodass man auch mal den Freiraum hat, etwas Neues auszuprobieren – falls es nicht funktioniert, gibt es aber auch die nötige Rückendeckung. Dadurch habe ich schon sehr viel gelernt! Außerdem findet man bei Problemen auch während der Arbeit im Homeoffice oft schnell Kolleg*innen, die einem gerne kurzerhand per Teams weiterhelfen.

Tim

Senior SAP-Entwickler
Bremen

Bei abat habe ich dank der großen Projektvielfalt die Möglichkeit, ständig meinen Horizont zu erweitern und so auch kommenden Herausforderungen immer gewappnet zu sein.

Lisa

Praktikantin
Bremen

Trotz der Professionalität, die die abat AG nach außen an den Tag legt, wurde mir schon während meiner ersten Tage klar, dass das kein Gegensatz zu Spaß, Freundlichkeit und lockerem Umgang der Kollegen untereinander sein muss. Die flachen Hierarchien sorgen dafür, dass ich mich als Praktikantin von Anfang an wohl und wie ein vollwertiges Mitglied des Teams gefühlt habe.

Maximilian

Consultant
Bremen

Ich habe mich für abat entschieden, weil die Leitsätze des Unternehmens nicht nur ein Aushängeschild sind, sondern auch gelebt wird. Wieso? Weil ich die Erfahrung gemacht habe, angefangen mit dem Verhältnis zwischen den Kollegen bis hin zu den Projekten.

Martin

Senior Consultant
Bremen

Es ist das flexible, selbstbestimmte Arbeiten und eine unglaubliche Team-Atmosphäre, die abat zu einem überragenden Arbeitgeber machen. Dazu kommen spannende Tätigkeiten, Projekte und Kunden, die garantieren, dass es nicht langweilig wird.

Sie möchten kein abat Expert*innenwissen verpassen?

Melden Sie sich an und erhalten Sie eine Nachricht, sobald wir neues Wissen unserer Expert*innen für Sie bereitstellen.