New Functionalities in SAP TM 9.5 - Package Building and Load Planning
2018-08-13 10:10
von Alioune Ndour
(Kommentare: 0)

New Functionalities in SAP TM 9.5 - Package Building and Load Planning

Neuerungen in der Laderaumplanung

Durch den Einsatz eines Laderaumoptimierers zur Erstellung von Ladeplänen unterstützt das SAP TM den Disponenten bei der Planung von Transporten. Mit dem Release von SAP TM 9.5 wird die Laderaumplanung um folgende Funktionen ergänzt:

  • Laderaumplanung für Ressourcen mit einem höhenverstellbaren Doppelstock-Ladedeck
  • Berücksichtigung und Prüfung der Laderaumplanung zum Zeitpunkt der Routenplanung (VSR)
  • Visuelle Darstellung der Verteilung des maximal zulässigen Gewichts in einem Ladediagramm
  •  Prüfung der Ladepläne auf Einhaltung der zulässigen Achslasten einer Ressource

Um die Planung der Transporte effektiver zu gestalten, bietet das SAP TM 9.5 die Möglichkeit, die Laderaumplanung für Ressourcen mit einem höhenverstellbaren Doppelstock-Ladedeck einzusetzen. Durch zusätzliche Felder beim Anlegen der Ressourcen kann das zusätzliche Ladedeck individuell definiert werden.

Des Weiteren ermöglicht die neue Version eine partielle Prüfung im Hinblick auf die Durchführung der Laderaumplanung während der Routenplanung (VSR). Hierbei werden neben den Kapazitätsrestriktionen der Ressource auch der Einfluss der Stapelbarkeit und Positionsanforderungen der Packstücke berücksichtigt. Dadurch kann bei der Erzeugung von Frachtaufträgen die Auslastung des Laderaums verbessert werden.

Die Funktion kann in den Optimierereinstellungen des Planungsprofils aktiviert werden (siehe Abbildung 1).

© abat AG
Abbildung 1: Aktivierung der Laderaumprüfung während der Routenplanung

Einschränkungen:

  • Die Nutzung der Funktion beschränkt sich auf Frachtaufträge mit Packstücken, die über die gleiche Länge und Breite verfügen.
  •  Die zusätzliche Prüfung während der Routenplanung kann die Performance beeinflussen.
  • Die Laderaumplanung wird nur partiell geprüft und nicht komplett durchgeführt. Daher können weiterhin Frachtaufträge erzeugt werden, die nicht komplett verladen werden können. Durch die zusätzliche Prüfung während der Routenplanung wird das Auftreten solcher Fälle reduziert.

Auch für die grafische Darstellung hält das SAP TM 9.5 eine Neuerung für die Laderaumplanung bereit. Der Ladeplan bietet nun die Möglichkeit, die Verteilung des maximal zulässigen Gewichts in einem Ladediagramm zu visualisieren (siehe Abbildung 2). Hierfür müssen der Ressource im Vorfeld Gewichtsrestriktionen für die Achsen zugewiesen werden. Zusätzlich zu den Restriktionen sind für die Ressource und Achsen Leergewichte zu definieren. Falls das Gewichtsverteilungsdiagramm trotz richtiger Konfiguration nicht angezeigt wird, schauen Sie sich bitte die SAP Note 2641225 an.

© abat AG
Abbildung 2: Gewichtsverteilungsdiagramm

Definition von Trennmaterial für Mischpaletten

Auch für die Packstückbildung enthält SAP TM 9.5 eine neue Funktion. Es ist nun möglich, für Mischpaletten das zu nutzende Trennmaterial zu definieren. Um das Feature nutzen zu können, muss das Trennmaterial als Produkt angelegt werden. Im Anschluss kann das Trennmaterial über die Packstückzuordnung (/SCMB/PB_PRD_PKG_ASS) den jeweiligen Produkten zugewiesen werden (siehe Abbildung 3). Wenn das Trennmaterial als erforderlich gekennzeichnet worden ist, wird es bei Mischpaletten nicht nur zur Trennung, sondern auch auf der obersten Lage eingesetzt.
© abat AG
Abbildung 3: Zuweisung von Trennmaterial

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 4 und 4.
Copyright 2018 abat AG. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies
Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Cookies akzeptieren