Side-by-Side Szenarios – Embedded TM in SAP S/4HANA 1809
2018-12-10 12:49
von Sandra Werner
(Kommentare: 0)

Side-by-Side Szenarios – Embedded TM in SAP S/4HANA 1809

Neue Funktionalitäten in SAP S/4HANA Release 1809

Im September 2018 wurde das neue SAP S/4HANA Release 1809 veröffentlich. Dieses Release beinhaltet auch neue Funktionalitäten für das TM. Das sind z.B. neue Funktionen für die Multi-Window Planung im Transportcockpit oder die Nutzung der neuen Transporteinheit „Package Unit“. In diesem Artikel möchte ich ganz speziell auf Side-by-Side Szenarios eingehen. Diese werden erst seit dem neuen Release unterstützt.


Was versteht man unter Side-by-Side Szenarios?

Side-by-Side Szenarios können für viele Unternehmen sehr wichtig sein. Mit dem vorherigen Release 1709 gab es ausschließlich die Möglichkeit, Aufträge/Bestellungen und Lieferungen innerhalb des SAP S/4HANA Systems zu integrieren. Eine Standardintegration aus einem SAP ERP Systems war nicht möglich.

© abat AG
Abbildung 1: Integration innerhalb von SAP S/4HANA 1709

Ein Embedded TM, implementiert in S/4HANA Release 1809, kann dagegen trotzdem Daten aus einem SAP ERP System über eine Standardschnittstelle empfangen. Folgendes Bild veranschaulicht dies:

© abat AG
Abbildung 2: Integration von SAP S/4HANA 1809 zu einem SAP ERP System
Natürlich ist es ein großer Vorteil, wenn sich der gesamte Belegfluss in einem System befindet. Der Beleg „Lieferbasierter Transportbedarf“ fällt dann beispielsweise weg und ein Monitoring zwischen zwei Systemen ist nicht mehr erforderlich. Allerdings ist das zum jetzigen Zeitpunkt nicht immer die Realität. Denn einige Unternehmen stellen ihre Systeme erst nach und nach auf S/4HANA um. Und somit ist eine Möglichkeit der Integration essentiell. Folgende Side-by-Side-Möglichkeiten stehen hier zur Verfügung:
© abat AG

Wie werden Stammdaten im Side-by-Side Szenario ausgetauscht?

Manche Unternehmen stehen jetzt noch vor der Frage, wie die Stammdaten zwischen einem S/4HANA-System und anderen „Nicht-SAP S/4HANA-Systemen“ geteilt werden. Einen besonders großen Unterschied gibt es zwischen SAP ERP und SAP S/4HANA – nämlich den Business Partner. In SAP ERP spricht man bei Vertragspartnern immer von Kreditoren und Debitoren. Diese gibt es in SAP S/4HANA nicht mehr. Das Konzept wurde geändert und alle Vertragspartner haben nun den Überbegriff Business Partner. Ein Business Partner kann dann jeweils in die entsprechende Funktion ausgeprägt werden, wie unter anderem Kunde oder Lieferant. Dabei hat er aber ausschließlich eine Identifikationsnummer.
Wenn ein Side-by-Side-Szenario genutzt wird – und es sollen z.B. Belege von SAP ERP an S/4HANA übermittelt werden – müssen die Kreditoren und Debitoren in SAP ERP also erst einmal in Business Partner umgewandelt werden. Das geschieht mit der sogenannten Customer-Vender-Integration (CVI). Und um Business Partner und Materialien danach an S/4HANA zu übertragen, wird das Data Replication Framework (DRF) verwendet.
© abat AG

Zum Vergleich: Überträgt man Stammdaten von SAP ERP an SAP TM, nutzt man das alt bekannte Core Interface (CIF).

Mehr zum Release SAP S/4HANA 1809:

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 3 und 3.
Copyright 2019 abat AG. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies
Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Cookies akzeptieren