PROJEKTMANAGEMENT

Projektmanagement

Gutes Werkzeug ist die halbe Arbeit - Innovative Tools für Ihre Projektarbeit

Das letzte Projekt in Ihrem Unternehmen ist nicht optimal verlaufen? Sie wollen Verfahren dieses Mal besser dokumentieren und effektiver steuern? Ziele sollen verbindlich formuliert und Prozesse praxisorientiert definiert werden? Generell streben Sie an, bei der Projektarbeit Kosten zu sparen und Zeitvorgaben einzuhalten?

Speziell auf effektives Projektmanagement zu geschnitten

Die folgenden Werkzeuge helfen Ihnen dabei qualitativ hochwertige Ergebnisse bei der Projektarbeit zu erzielen. Sämtliche der folgenden Tools fügen sich zudem nahtlos in die SAP Activate Methodik ein.

SAP Solution Manager 7.2: Intelligentes IT Management von Anfang an

Während des gesamten Lebenszyklus Ihrer Lösung unterstützt Sie der SAP Solution Manager beim Anforderungsmanagement, der Systemdokumentation und in der Koordination des Projektes. Zum Funktionsumfang des Solution Managers 7.2 gehören auch die fachlich ausgerichtete Prozessdokumentation im BPMN 2.0-Format, das Testmanagement und Projektmanagementfunktionalitäten.

Best Practice Explorer: Den perfekten Prozess finden

Der Weg zum passenden Prozess gleicht häufig einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Im Best Practice Explorer stellt SAP zahlreiche Prozesse für alle Bereiche Ihres Unternehmens zur Verfügung, die sich als bewährt herausgestellt haben. Das Portfolio wird kontinuierlich erweitert und enthält neben dem aktivierbaren Prozess vorgefertigte Prozess- und Testdokumentation.

Die Verwendung der passenden Best Practice-Prozesse reduziert das Volumen der Eigenentwicklungen auf ein Minimum und spart Ihnen somit Entwicklungs- und Wartungskosten sowie Projektlaufzeit. Da die Berater der abat das benötigte Best Practice-Spektrum in Ihrer Branche kennen, sind maßgeschneiderte Prozesse bei minimalem Entwicklungsanteil möglich.

Solution Builder: Transparenz von Beginn an

Mit Hilfe des Solution Builders werden zu Beginn des Projektes Best Practice-Prozesse auf Ihrem S4/HANA-System aktiviert. Auf diese Weise ist es möglich, sehr schnell ein Prototyping-System aufzubauen und Prozess-Workshops in der Konzeptionsphase direkt an einem Prototyp durchzuführen. Das „blinde“ Beschreiben von Soll-Prozessen in umfangreichen Blueprint-Dokumenten wird somit durch den direkten Blick in das zukünftige System ersetzt. Projektteilnehmer erhalten bereits sehr früh Zugriff zu einem SAP-System, mit dem sie später auch arbeiten.

Eclipse Modeler: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Das gilt insbesondere für Prozess-Workshops. Im Einklang mit den Funktionalitäten des Solution Manager 7.2 verwenden wir Eclipse Modeling Tools zur grafischen Darstellung Ihrer zukünftigen Prozesse. Unsere Berater modellieren die Prozesse im Rahmen der Konzeptionsphase im aktuellen BPMN 2.0-Format, dem derzeit einzigen als ISO-Standard akzeptierten Prozessmodellierungsformat (ISO/IEC 19510:2013).

SAP Build: App-Prototyping zum Anfassen

SAP Build ermöglicht die Gestaltung von Oberflächen zur gezielten Optimierung der Benutzererfahrung. Somit stehen auch in der Realisierungsphase frühzeitig Prototypen für erste Tests zur Verfügung. Die Transparenz steigt und Anwender können zeitnah Einfluss auf das Design der Oberflächen nehmen. So entsteht ein anwenderorientiertes und ergonomisches System.

abat hilft Ihnen dabei, Ihr Projekt zu verwalten und bestmöglich abzuschließen

Die Spezialisten der abat sind mit zahlreichen Projekttools bestens vertraut. Dadurch gewährleisten sie eine reibungslose Implementierung sowie den optimalen Einsatz dieser Werkzeuge. Mit hoher Transparenz und frühzeitiger Einbindung von Anwendern und Fachbereichen stellt die abat AG sicher, dass Ihre Projekte effektiv durchgeführt und optimal abgeschlossen werden. Organisieren Sie Ihr Projektmanagement nach dem neuesten Standard und profitieren Sie dabei von der Erfahrung unserer Experten.

Copyright 2020 abat AG. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies,
um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Es handelt sich dabei ausschließlich um notwendige Cookies. Informationen über die damit zusammenhängende Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Hinweis schließen