Success Story: Dialog mit Schnellecke Logistics USA

In einem logistischen Umfeld wird Technologie immer wichtiger, und alle möglichen Technologien halten täglich Einzug... - insbesondere bei VR-Anwendungen haben wir festgestellt, dass mehrere unserer globalen Kunden in die gleiche Richtung gehen, was uns beweist, dass das Marktsegment, in dem wir uns bewegen, an VR-Schulungslösungen glaubt -.

Rene Deij
Business Development Manager von Schnellecke Logistics USA

Schnellecke Logistics USA und MEXabat haben in den vergangenen Monaten gemeinsam ein Prototyp-Szenario für einen Automotive-Transport entwickelt.

Umverpackungsprozess, hier teilen wir einige der Erkenntnisse des Projekts.

MEXabat:

Warum haben Sie beschlossen, die virtuelle Realität für Ihre Projekte zu nutzen?

Schnellecke:
Seit 2016 verfügt Schnellecke über eine Schulungsakademie in Alabama, in der neue und aktuelle Teammitglieder in einer Umgebung geschult werden, die dem tatsächlichen Arbeitsbereich, in dem sie tätig sein werden, ähnelt. Als das Unternehmen sein Geschäft ausweitete, stellten wir fest, dass der physische Platz irgendwann knapp wird und kreative Lösungen gefragt sind, ohne die Qualität der Vorbereitung neuer Teammitglieder zu beeinträchtigen. Das Unternehmen hatte bereits positive Erfahrungen mit Virtual-Reality-Schulungen in Deutschland gesammelt und beschloss, eine ähnliche Schulungsmethode hier in den USA einzuführen. Sie hat sich als hocheffektiv erwiesen und - was am wichtigsten ist - sie macht gleichzeitig Spaß.

MEXabat:

Glauben Sie, dass es wichtig ist, ein Vorreiter bei der Implementierung von VR in Automobilprozessen zu sein? Wenn ja, warum?

Schnellecke:
Das ist klar. Die Technologie in einer Logistikumgebung wird immer wichtiger, und jeden Tag halten die unterschiedlichsten Technologien Einzug. Schnellecke hat eine Abteilung, die sich auf das Testen und Ausprobieren neuer Technologien konzentriert und diese, wenn sie sich als produktiv und kosteneffizient erweisen, weltweit einführt. Speziell im Bereich VR haben wir festgestellt, dass mehrere unserer Kunden weltweit in die gleiche Richtung arbeiten, was uns beweist, dass das Marktsegment, in dem wir uns bewegen, an VR-Trainingslösungen glaubt. VR ermöglicht es einem Unternehmen, Arbeitsabläufe mit einer 100-prozentigen Genauigkeit zu simulieren, und ermöglicht es den Auszubildenden, sich ihrer Aufgaben und ihres Arbeitsumfelds genau bewusst zu werden und zu verstehen, warum sie ihre Aufgaben in einer bestimmten Reihenfolge ausführen sollten. Wir haben uns dafür entschieden, visuelle, akustische und haptische Anleitungen in jeden Schritt der Schulungsübungen einzubeziehen, um sicherzustellen, dass neue Teammitglieder die Anweisungen, die sie erhalten, verstehen und eine Bestätigung erhalten, wenn sie eine Aufgabe korrekt ausführen.

MEXabat:

Warum haben Sie MEXabat als Partner für Ihre VR-Projekte gewählt?

Schnellecke:
Schnellecke und abat waren bereits in Gespräche verwickelt, die schließlich zu Diskussionen über die Ausbildung mit VR-Technologie führten. Daraufhin trafen sich Vertreter von MEXabat mit Schnellecke und präsentierten ihre Ideen und Lösungen. Die klare und prägnante Darstellung des Konzepts und die praktischen Beispiele für die Entwicklung der Software waren der Grund, warum sich Schnellecke für MEXabat als Entwicklungspartner für das VR-Training entschieden hat.

MEXabat:

Welche Vorteile haben Sie festgestellt, seit Sie VR in Ihren aktuellen Prozessen einsetzen?

Schnellecke:
Die Einführung des VR-Trainings hatte mehrere Vorteile für das Unternehmen. Es war ein Schub für unsere Mitarbeiter, die gemerkt haben, dass Schnellecke eine fortschrittliche Einstellung zu neuen Schulungsmethoden hat und immer versucht, diese zu verbessern. Zweitens haben diejenigen, die mit dem VR-System geschult wurden, deutlich mehr Wissen über die Prozessschritte und zeigen ein tieferes Verständnis, warum bestimmte Schritte durchgeführt werden. Insgesamt ist die Zufriedenheit mit dem Schulungsprogramm gestiegen, da es nun abwechslungsreicher und technologisch fortschrittlicher ist. Viele unserer Mitarbeiter sind mit VR noch nicht vertraut, was es für sie zu einer größeren Herausforderung und einem größeren Spaßfaktor macht.

MEXabat:

Was werden aus Ihrer Sicht die nächsten Schritte für Schnellecke und die VR-Technologie sein?

Schnellecke:
Da wir mit dem aktuellen VR-Training sehr gute Erfahrungen gemacht haben, hat Schnellecke Ideen, wie wir VR sowohl in unserer Ausbildungsakademie als auch in anderen Bereichen des Unternehmens weiter nutzen können. Neben dem praktischen Nutzen spart es dem Unternehmen auch Geld, da Arbeitszellen, Racks und andere Mittel nicht unbedingt angeschafft werden müssen. Das Leistungsportfolio von Schnellecke umfasst eine Vielzahl von Prozessen, die in der virtuellen Realität simuliert werden können, wie z.B. Sequenzierung & Kitting von Materialien, Kommissionierung von Teilen oder auch Gabelstaplerschulungen, die potentiell in einer VR-Umgebung trainiert werden könnten.

MEXabat:

Haben Sie noch weitere Anmerkungen zur Virtual-Reality-Technologie für die Automobilindustrie, die Sie uns mitteilen möchten?

Schnellecke:
Nicht nur in der Automobilindustrie, sondern auch anderswo wird der Einsatz der VR-Technologie an Bedeutung gewinnen. Die virtuelle Realität ermöglicht es einem Unternehmen, künftige Zustände von Produkten oder Abläufen perfekt zu simulieren, die vor der tatsächlichen Umsetzung erprobt und getestet werden können. Unternehmen sind gut beraten, die VR-Technologie in ihren Werkzeugkasten aufzunehmen, sei es zur Schulung ihrer Mitarbeiter, zum Testen von Produkten oder betrieblichen Veränderungen oder zur Einführung neuer Werkzeuge und Geräte in einem Betrieb. Schnellecke wird die Entwicklungen im Bereich der VR-Technologie auch weiterhin aufmerksam verfolgen, um sicherzustellen, dass die neuesten Werkzeuge bei der Vorbereitung der Mitarbeiter eingesetzt werden.

MEXabat dankt Rene Deij, Christian Merting und dem gesamten Schnellecke-Team für ihre Zeit und ihr Vertrauen.

Wir sind sicher, dass dies der Beginn einer langfristigen Innovationspartnerschaft ist.

Projekt Video

Kontaktieren Sie unsere Expertin zu Schnellecke Logistics USA

Das könnte Sie auch interessieren

Success Story:

Dialog mit Schnellecke Logistics USA

jetzt PDF herunterladen 

SAS Automotive

mehr erfahren 

Dialog mit Audi

mehr erfahren