Transition zu SAP S/4HANA

Viele Unternehmen wollen sich und Ihre Prozesse zukunftsorientiert ausrichten und denken dabei schon heute über einen Umstieg auf SAP S/4HANA nach.

Doch wie kann ein Umstieg angegangen werden und welche Strategie ist für Ihr Unternehmen am sinnvollsten? Stehen Sie auch vor der Abwägung, die Chance des Umstiegs zu nutzen und Unternehmensprozesse komplett neu zu definieren oder lieber die eingeschliffenen Prozesse zu übernehmen? Möchten Sie die stetig optimierten Programme und Modifikationen am System erhalten oder doch besser eine Rückführung zum SAP Standard? Wie können schnelle Erfolge beim Umstieg eine Steigerung der Akzeptanz erzielen? Und was ist besser: ein Change-Projekt mit hohem Anteil an IT oder ein IT-Projekt mit hohem Change-Projekt-Anteil?

Kurz gesagt: Welchen Weg sollen Sie einschlagen? Brownfield, Greenfield – vielleicht doch besser einen hybriden Ansatz – gekoppelt mit Big Bang oder eher phasenweise nach Standort, Geschäftseinheit oder je Prozess?

Die Strategie entscheidet über Erfolg oder Misserfolg einer Transition zu S/4HANA und dem damit verbundenen Wandel in Ihrer IT.

Weitaus mehr als das Upgrade auf eine neue Version ist der Umstieg auf S/4HANA. SAP zeigt mit S/4HANA Vereinfachungen an vielen Stellen auf. Doch zuerst müssen einige Voraussetzungen geschaffen werden, um die Vorteile durch digitalisierte Geschäftsprozesse und Technologien, wie Big Data, Echtzeitanalysen, Cloud Computing oder mobile Applikationen nutzen zu können.

Ein Umstieg im Brownfieldansatz ist verlockend und ermöglicht die integrierte Übernahme von Daten, kundenindividuellen Entwicklungen, etablierten Prozessen und somit den Erhalt von Wettbewerbsvorteilen. Demgegenüber steht die Möglichkeit, weitere Optimierungen sowie Verschlankungen im Greenfieldansatz vorzunehmen. Dieser Einführungsansatz stärkt das Changemanagement und bietet die Chance, Prozesse zu harmonisieren und zu standardisieren. Die SAP S/4HANA-Migration stellt deshalb nicht nur eine technische Herausforderung dar, denn oftmals sind Prozesse in nahezu sämtlichen Geschäftsbereichen betroffen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Kombination aus Brown- und Greenfield, also die Übernahme einzelner Bausteine aus der bestehenden SAP-Landschaft in eine neuaufgebaute Umgebung. Ein Patentrezept und den Königsweg gibt es leider nicht. Es wird eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Unternehmen benötigt, die Ihre Organisation nicht überfordert und den Geschäftsbetrieb in der Übergangsphase sicherstellt. Deshalb spielt die Frage nach der richtigen Strategie hierbei eine zentrale Rolle. Denn Motivation und Ziele sind von Unternehmen zu Unternehmen stets unterschiedlich.

So treffen Sie mit uns zusammen den richtigen Ansatz und schaffen eine erfolgreiche Transition.

Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu S/4HANA – mit unserem Vorgehensmodell für eine fundierte Entscheidungsfindung. Durch unser praxisbewährtes Wissen erstellen wir zusammen mit Ihnen eine Bewertungsmatrix nach Ihren individuellen Präferenzen. Und ebnen dadurch den Weg zur erfolgreichen Einführung von S/4HANA im Brownfield-, Greenfield- oder Hybrid-Ansatz.

Zur Entscheidungsfindung, welchen Weg sie einschlagen sollten, unterstützen wir Sie bei der Erfassung Ihrer aktuellen Situation und Ihrer Systemlandschaft, der Definition von Zielen und Meilensteinen, der Ausarbeitung einer Einführungsstrategie, einer Bewertung des Aufwands je nach Variante sowie der Auswahl eines für Sie optimalen Umstiegsszenarios und überführen alles in einen Projektplan, mit allen relevanten Schritten. Gleichfalls helfen wir Ihnen Aktivitäten zu identifizieren, die Sie bereits im Vorfeld durchführen können. In anderen Worten: Worauf kommt es bei der Transition im Detail an, womit sollten Sie anfangen und was kann bereits vor dem Umstieg an Aktivitäten gestartet werden, um das Projektrisiko zu minimieren? Nutzen Sie für die Auswahl des richtigen Ansatzes und eine erfolgreiche Umsetzung unsere Erfahrungen, die wir – durch viele Projekte in Mittelstand und Konzernumfeld – gesammelt haben.

Kontakt

  • Deutschland
  • Bremen
  • Oldenburg
  • München
  • St. Ingbert
  • Walldorf
  • Wolfsburg
  • Belarus
  • Minsk
  • Mexiko
  • Puebla
  • USA
  • Birmingham, AL
  • Royal Oak, MI
  • Greenville, SC

abat AG
An der Reeperbahn 10
28217 Bremen
Germany

Fon: +49 421 430460
info@abat.de

Route berechnen

ID-Impuls GmbH
Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg
Marie-Curie-Straße 1
26129 Oldenburg

Fon: +49 441 36 11 63 56
info@id-impuls.de

Route berechnen

abat AG
Freisinger Straße 11
85716 Unterschleißheim

Fon: +49 89 21 23 15 40
Fax: +49 89 21 23 15 477

info@abat.de

Route berechnen

abat+ GmbH
Innovationspark am
Beckerturm
Kaiserstraße 170-174
66386 St. Ingbert

Fon: +49 6894 38 80 800
Fax: +49 6894 38 80 899

info@abatplus.de

Route berechnen

abat AG
PartnerPort
Altrottstr. 31
69190 Walldorf

info@abat.de

Route berechnen

abat AG
Wendenstraße 22
38448 Wolfsburg

info@abat.de

Route berechnen

BELabat
Pritytskogo Str. 156
Office 29
220017 Minsk
Belarus

Fon: +375 17-337-37-00
info@belabat.org

Route berechnen

MEXabat
Calz. Zavaleta 3922 4to-6
Santa Cruz Buenavista
Puebla, Pue. CP. 72170
México

Fon:
+52 (222) 563 9094
+52 (222) 812 9069

xviw@abat.de

Route berechnen

abatUS LLC
950 22nd Street North
Suite 707
Birmingham, AL 35203
USA

Fon: +1 205-886-1998
info@abat-us.com

Route berechnen

abatUS LLC
333 W 7th Street
Suite 210
Royal Oak, MI 48067
USA

Fon: +1 205-588-8158
info@abat-us.com

Route berechnen

abatUS LLC
1 North Main Street
4th Floor
Greenville, SC 29601
USA

Fon: +1 205-588-8158
info@abat-us.com

Route berechnen