ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

Seefrachtbriefe digitalisieren mittels Blockchain-Technologie

abat unterstützt Forschungsprojekt der Hochschule Bremerhaven

Jeder Seetransport bedarf der Erstellung von Papierdokumenten in Form von Konnossementen oder Seefrachtbriefen. Die von den Reedereien bzw. den Speditionen ausgestellten Dokumente sind wichtige Unterlagen, um den Frachtvertrag durchzuführen. Sie geben an, wer Empfänger ist, was transportiert wird, ob es sich um gefährliche Güter handelt usw. Im internationalen Seetransport werden jährlich ca. 400 Mio. Seetransportdokumente erstellt. Weltweit gelten diese Konnossemente in der Seefracht und in der Spedition als Warenwertpapiere, die das Eigentum an den Waren verkörpern und Basis für Zahlungen im internationalen Handel sind.

Im Entwurf eines neuen internationalen Seefrachtrechts, den Rotterdamer Regeln, ist die Erstellung von digitalen Seefrachtdokumenten vorgesehen, jedoch ist der Weg zur Erstellung solcher Dokumente nicht festgelegt. Lediglich die Anforderungen digitaler Dokumente sind dahingehend definiert, dass diese das gleiche Maß an Authentizität und Integrität aufweisen müssen wie Papierdokumente.

Ziel des Forschungsprojekts von Prof. Dr. Thomas Wieske von der Hochschule Bremerhaven, Institut für Logistikrecht & Riskmanagement ILRM, ist es, die Anforderungen an die Digitalisierung von Seefrachtdokumente zu identifizieren, analysieren und zu adaptieren. Es werden praxisbezogene Feldversuche durchgeführt und der physische Versand von Seefrachtdokumenten und daraus resultierende Umweltbelastungen und Papierverbräuche sollen reduziert werden. In Zusammenarbeit mit der abat AG soll dieses Ziel mittels der Blockchain-Technologie, einer über viele Computer verteilte Datenbank, erreicht werden.

Das Gesamtprojekt hat ein Finanzvolumen von ca. 250 T€. Die BIS Wirtschaftsförderung Bremerhaven unterstützt das Vorhaben aus dem Förderprogramm „Angewandte Umweltforschung“ des bremischen Senators für Umwelt, Bau und Verkehr und mit Mitteln der Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

Das könnte Sie auch interessieren:

Kontakt

  • Deutschland
  • Bremen
  • Oldenburg
  • München
  • St. Ingbert
  • Walldorf
  • Wolfsburg
  • Belarus
  • Minsk
  • Mexiko
  • Puebla
  • USA
  • Birmingham, AL
  • Royal Oak, MI
  • Greenville, SC

abat AG
An der Reeperbahn 10
28217 Bremen
Germany

Fon: +49 421 430460
info@abat.de

Route berechnen

ID-Impuls GmbH
Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg
Marie-Curie-Straße 1
26129 Oldenburg

Fon: +49 441 36 11 63 56
info@id-impuls.de

Route berechnen

abat AG
Freisinger Straße 11
85716 Unterschleißheim

Fon: +49 89 21 23 15 40
Fax: +49 89 21 23 15 477

info@abat.de

Route berechnen

abat+ GmbH
Innovationspark am
Beckerturm
Kaiserstraße 170-174
66386 St. Ingbert

Fon: +49 6894 38 80 800
Fax: +49 6894 38 80 899

info@abatplus.de

Route berechnen

abat AG
PartnerPort
Altrottstr. 31
69190 Walldorf

info@abat.de

Route berechnen

abat AG
Wendenstraße 22
38448 Wolfsburg

info@abat.de

Route berechnen

BELabat
Pritytskogo Str. 156
Office 29
220017 Minsk
Belarus

Fon: +375 17-337-37-00
info@belabat.org

Route berechnen

MEXabat
Calz. Zavaleta 3922 4to-6
Santa Cruz Buenavista
Puebla, Pue. CP. 72170
México

Fon:
+52 (222) 563 9094
+52 (222) 812 9069

xviw@abat.de

Route berechnen

abatUS LLC
950 22nd Street North
Suite 707
Birmingham, AL 35203
USA

Fon: +1 205-886-1998
info@abat-us.com

Route berechnen

abatUS LLC
333 W 7th Street
Suite 210
Royal Oak, MI 48067
USA

Fon: +1 205-588-8158
info@abat-us.com

Route berechnen

abatUS LLC
1 North Main Street
4th Floor
Greenville, SC 29601
USA

Fon: +1 205-588-8158
info@abat-us.com

Route berechnen